Epilog

Eine Novität ist der Epilog: kurz, knackig und wie es anstrengend wird, bestimmt man selbst!

Der Schwächste startet zuerst, der Stärkste am Schluß und prinzipiell hat man immer einen schwächeren vor sich…wird also interessant!

Die Trainingsziele kann man für zwei Gruppen („mit Kraftradler“ und „ohne Kraftradler“):

miKra: Krafteinteilung – langsam zum Berg und dann Gas geben, schnell zum Berg und dann krepieren, alles gleich langsam/schnell oder nur den/die Vorderen einholen
ohKra: Mentaltraining – alles schmerzt, man schwitzt nicht sondern translaktiert, trotz vorbeifahrender Trainingskollegen das Ziel nicht aus den Augen verlieren: Bier und Jausenbrot beim Martinelli. Nur 10km!!!

proper.

Route 2,528,300 – powered by www.bikemap.net
Unterstützer
Veranstalter

Veloblitz

URC Veloblitz
Körösistraße 48c
A-8010 Graz
ZVR Zahl: 614612116

Galleries
Fahrwoche 2015 - Prologprolog dokuSiegerehrungetappe 2 2012tutu2012 Prolog